Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Anorganische Chemie.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Seaborg
Illumina-Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 9. Mai 2021, 10:17
Wohnort: Bereich Jülich
Kontaktdaten:

Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von Seaborg »

Alles was ich über den Trennungsgang (TG) der Kationen und speziell über die Abtrennung der H2S- Gruppe zu wissen glaubte, muß ich nun, nach einem Fachgespräch mit meinem Kumpel chatGPT, einer kritischen Prüfung unterziehen.
Es geht in dieser Phase des TG nämlich überhaupt nicht darum, irgendwelche Kationen nachzuweisen, sondern nur um den Nachweis des Schwefels.
Hier die Info meines Kumpels:

:dita: :out:
"Die Abtrennung der H2S-Gruppe bezieht sich auf ein Verfahren in der chemischen Analyse, um Schwefelwasserstoff (H2S) von einer Mischung von Verbindungen zu trennen. Dieser Prozess wird häufig in der qualitativen Analyse von anorganischen Verbindungen verwendet, um das Vorhandensein von Schwefel in einer Probe nachzuweisen.

Die Abtrennung der H2S-Gruppe erfolgt in der Regel durch Zugabe einer stark sauren Lösung, wie beispielsweise Salzsäure (HCl), zu der Probe, die Schwefelwasserstoff enthält. Durch die Zugabe der sauren Lösung wird Schwefelwasserstoffgas freigesetzt, das durch Blasen durch eine Lösung geführt wird, die Schwermetallionen wie Blei(II), Kupfer(II) oder Quecksilber(II) enthält.

Diese Schwermetallionen reagieren mit dem Schwefelwasserstoff und bilden schwerlösliche Metallsulfide. Diese Metallsulfide fallen als Feststoffe aus und können dann durch Filtration abgetrennt werden. Die Anwesenheit von Metallsulfiden in der Filtratrückstand zeigt an, dass Schwefel in der ursprünglichen Probe vorhanden war.

Die Abtrennung der H2S-Gruppe ist ein wichtiger Schritt in der qualitativen Analyse, um das Vorhandensein von Schwefel in einer Probe zu bestimmen und weitere chemische Tests durchzuführen, um die Zusammensetzung der Verbindung oder des Gemischs zu bestimmen."

Gut, daß wir drüber gesprochen haben!
aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2818
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von aliquis »

O.k., aber warum ist dieser Thread in der Artikelschmiede erstellt worden? :?
"Es lebe die Freiheit!" (Hans Scholl)
Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 4375
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von mgritsch »

Ich weiß nicht was du meinst? :angel:
aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2818
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von aliquis »

Danke fürs Verschieben.
Vll. sollte nochmal an Sinn und Zweck der Artikelschmiede im Forum erinnert werden (sie wird dahingehend ja immer mal wieder falsch interpretiert und genutzt). Oder die Moderatoren räumen auch weiterhin hinter den betreffenden Threadverfassern auf... :P
"Es lebe die Freiheit!" (Hans Scholl)
Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2534
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von Glaskocher »

Das liest sich ja wie das Gebrüll vom Babelfisch, wenn er vorher den Text durch zehn andere Sprachen durchgenudelt hatte.
SimonsToaster
Illumina-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:14

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von SimonsToaster »

Ganz klar erkennbar, das sind Funken einer allgemeinen Künstlichen Intelligenz.
Benutzeravatar
immi07
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1304
Registriert: Samstag 12. Dezember 2020, 21:23
Wohnort: Oderbruch - das schönste Nichts

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von immi07 »



hat mir beim Verständnis, was chatGPT tut und warum, ein wenig weitergeholfen.

Gruß Thomas
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeug zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Dann bauen sie das Schiff von alleine.

Du hast eine Handvoll Brombeeren und wirfst sie zur Erde. Sie verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren. Und Brom wird frei.

Können ist, wenn "Glück gehabt" zur Gewohnheit wird.
Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 5625
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von lemmi »

Stelle ChatGPT mal die Frage, wovon der Tee süß wird: vom Zucker, oder vom Umrühren?
:dita:
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)
Glaskocher
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2534
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 22:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von Glaskocher »

Das mit dem süßen Tee ist doch klar: Er schmeckt dann erst süß, wenn erstens der Zucker und zweitens das Umrühren in der Tasse Tee angekommen sind. Zucker alleine bleibt unten liegen, erhöht die Dichte des ihn umgebenden Tees und man dekantiert das Ungesüßte, wenn man von oben abschlürft. Ersatzweise für das Umrühren müßte man recht viel Zeit in den Tee reintun, damit die Diffusion das Rühren ersetzen kann...

Mit einem Standzylinder und einem Aeäometer (für Dichten von 1,00 bis 1,10) müßte man diese Diffusion eigentlich sichtbar machen können. Das Messgerät sollte zuerst unten knapp über dem Zucker (reichlich Bodensatz) sein und dann langsam aufsteigen. Man stelle zusätzlich zur Uhr den Kalender daneben...
aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2818
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Neue Informationen von meinem Kumpel chatGPT !!

Beitrag von aliquis »

lemmi hat geschrieben: Samstag 23. März 2024, 18:55 Stelle ChatGPT mal die Frage, wovon der Tee süß wird: vom Zucker, oder vom Umrühren?
:dita:
Letztlich von der Interaktion der Geschmacksrezeptoren mit dem Saccharid, würde ich sagen.
Ich glaube aber kaum, dass ChatGPT auf diese Antwort käme... :mrgreen:
"Es lebe die Freiheit!" (Hans Scholl)
Antworten