Synthese von Thionin und Demonstration der Photoreduktion

Synthesen aus allen Bereichen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
mgritsch
Illumina-Admin
Beiträge: 4423
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:26
Wohnort: in den Misanthropen

Re: Synthese von Thionin und Demonstration der Photoreduktion

Beitrag von mgritsch »

lemmi hat geschrieben: Sonntag 29. Januar 2023, 23:42 Ich müsste mir mal ein bisschen herstellen und gucken, ob sich das Phänomen wiederholt, oder ob das daran liegt, dass man damaliger Farbstoff eben doch stärker verunreinigt war.
Kann dir gerne eine Vergleichsprobe schicken, es sei denn die Herstellung juckt dich auch :)
aliquis
Illumina-Mitglied
Beiträge: 2966
Registriert: Dienstag 28. September 2021, 00:58

Re: Synthese von Thionin und Demonstration der Photoreduktion

Beitrag von aliquis »

@mgritsch:

Für die Vakuumfiltration verwende ich meist eine Handpumpe (https://www.kaufland.de/product/3486619 ... d=30824390 - habe ich ursprünglich auch mal für unter 20 Euro bekommen...).

Die Wasserstrahlpumpe verwende ich allenfalls, wenn ich Luft durch eine Apparatur ziehen muss - sofern allerdings korrosive Gase mit im Spiel sind, puste ich aber lieber von der anderen Seite her mit dem Teichsprudler durch.

Mit der Tauchpumpe könnte ich es vll. doch mal im Kreislaufsystem an der Wasserstrahlpumpe versuchen - dazu brauche ich dann nur noch einen großen sauberen Behälter (10 l-Eimer wäre im Moment als das größte in der Art zur Hand)... Und nein, unsere Badewanne wird dafür nicht zweckentfremdet... :wink: Ich denke, ein Mörtelkübel aus dem Baumarkt dürfte wohl die kostengünstigste Lösung sein und hätte Platz auf dem Dachboden oder im Gartenschuppen.

80 l altes, aber sauberes Leitungswasser fallen eh immer dann an, wenn wir unsere 4 Notfall-Kanister frisch befüllen.
Apropos: jemand eine Idee, wie oft man das machen sollte? (Kanister lagern dicht verschlossen und UV-geschützt in einem großen Karton, Temperaturspanne zwischen 1 Grad im Winter und 30 im Sommer)? Ich habe dafür pauschal einfach mal quartalsweisen Austausch angesetzt...

H2S wird ausschließlich draußen hergestellt und dabei zusätzlich ein Ventilator aufgestellt oder eine Gasmaske getragen (bin ja nicht lebensmüde - das Zeug ist so giftig wie Blausäure!), allenfalls mal ein paar ml H2S-Wasser drinnen verwendet - bei geöffneter Tür...
Tendenziell erzeuge ich auch eher kleine Mengen (aus einem kleinen Spatel voll Sulfidogen), trotzdem riecht man es bei Windstille hinterher noch auf dem gesamten Grundstück und womöglich sogar in der Nachbarschaft...
Andererseits ja aber auch nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen, wenn man es noch riechen kann...
"Es lebe die Freiheit!" (Hans Scholl)
Benutzeravatar
Uranylacetat
Illumina-Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 23:17
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: Synthese von Thionin und Demonstration der Photoreduktion

Beitrag von Uranylacetat »

"Lauths Violett" hatte ich vor Jahrzehnten mal als Farbstoff für die Mikroskopie verwendet. Die photoreduktive Eigenschaft war mir damals nicht bekannt ...

Danke an mgritsch für diese Artikel und die Original-Synthese nach Lauth. :thumbsup:
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

„Dosis sola facit venenum.“ (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus 1493-1541)

"Wenn man es nur versucht, so geht´s; das heißt mitunter, doch nicht stets." (Wilhelm Busch 1832 -1908)
Benutzeravatar
lemmi
IllumiNobel-Gewinner 2012
Beiträge: 5722
Registriert: Freitag 6. Januar 2012, 09:25

Re: Synthese von Thionin und Demonstration der Photoreduktion

Beitrag von lemmi »

[EDIT by lemmi: korrekturgelesen, tempi vereinheitlicht (ich habe jetzt mal das Präsens gewählt...) und verschoben

@mgritisch: ich habe immer noch die Probe in meiner to-do-Schublade und schulde dir noch eine DC mit meiner Vergleichssubstanz :oops:
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." (A. Einstein 1871 - 1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben." (Alexander v. Humboldt, 1769 - 1859)
Antworten